#Breaktime – Weekender im „Holstein Himmel“

#breaktime

Die beste Auszeit erlebt man in der Natur. In der Holsteinischen Schweiz zum Beispiel. Wir sind gen Ostsee gefahren und haben ein Wochenende in Darry im „Holstein Himmel“ verbracht. Es war wirklich der Himmel.

Es ist Abend, als wir im Holstein Himmel ankommen. „Fiete“ erwartet uns schon, der Schlüssel steckt im Schloss. Das schöne Bauernhaus erstreckt sich über zwei Stockwerke und hält jede Menge Überraschungen bereit. Hier eine Tür, da eine Kammer, dort eine kleine Wendeltreppe. Wie kleine Kinder stöbern wir aufgeregt durchs Haus und erkunden jeden Winkel. Die Einrichtung ist ganz so, wie es sich für ein Bauernhaus gehört. Viel Holz, karierte Bettwäsche, massive Balken unterm Dach in der oberen Etage. Teller, Schüsseln und Küchenhandtuch tragen Vintage Look. In der Wohnküche mit dem alten Kachelofen steht er, der Traum von einem großen alten Esstisch und füllt den Raum mit Geborgenheit. Wie gemacht fürs Abendbrot mit den Lieben. Daneben im Eck eine Leseecke, die einladender kaum sein kann. Buch in die Hand, ausstrecken und versinken. Sofort streiten wir um diesen Platz. Da haben wir aber noch nicht den Alkoven entdeckt, ein Kindheitstraum. In sanftes Licht der Lampe getaucht und mit kleinem Sekretär vorm Fenster ruft sie nach uns. Wir müssen jetzt stark sein, um nicht sofort nachzugeben.

Draussen auf der Terrasse, flattern Fledermäuse über uns hinweg, es sieht aus, als würden sie fangen spielen. Wie flink die sind. Der Mond ist aufgegangen, bis auf lautes Gequake – sind das Frösche? – ist es still. Kein Bilderbuch, Realität in diesem Moment.

Garten

Der nächste Morgen beginnt früh. 4.49 zeigt die Uhr an und der erste Blick aus dem offenen Sprossenfenster könnte nicht schöner sein. Graue Nebelschwaden hängen über dem Garten hinterm Haus, irgendwo kräht ein Hahn…

Weiterlesen auf Monday2Sunday.de