Moin Lilli, erzähl mal kurz, was Du so machst, und wo Du herkommst.

Moin. Wie Du hörst, komme ich aus Hamburg. Ja, so richtig aus Hamburg (lacht). Ich werde das sehr oft gefragt, offensichtlich gehöre ich zu einer aussterbenden Art, zwischen all den Zugezogenen. Ich lebe und schreibe hier. Zwischendurch sitze ich auf schnellen Rädern und düse quer durch die Stadt. Weißt Du, wie fix man ist, wenn man Platz und geile Radwege hat? Hätte.

Du bist freie Autorin, (über) was oder wen schreibst Du noch?

Primär erzähle ich Geschichten über Film, Food und Musik. Alles Dinge, die mich begeistern. Treffe gern interessante Charaktere und führe Interviews. Quatsche über Hamburg und mit Hamburgern, schaue, was in der Stadt los ist. Unterstütze so auch gern Projekte. Zuletzt stolperte ich über die angespannte Mietsituation der Hofgemeinschaft Viva la Bernie, der auch Fettes Brot und Rocko Schamoni angehören. Das betrifft die ganze Stadt. Die Story hat sich wiederum aus unserem Klönschnack über das Wohlers ergeben. So entstehen Kontakte, Ideen und am Ende oft etwas, was es zu erzählen gilt. Online für Monday2Sunday, Testspiel oder Blogbuzzter. Damals für das Fotoprojekt über Hamburgs Fahrradkultur, WE ARE TRAFFIC, aus dem ein Bildband mit Storys entstanden ist. Seit diesem Jahr – und das freut mich besonders, weil ich für Print verdammt viel übrig habe, auch für die Szene Hamburg

weiterlesen auf mondaytosunday.de